Moor (Heilmoor clay)

Moor (Heilmoor clay)

Moor wird in der Naturheilkunde bei Rheuma, degenerativen Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule, Arthrosen, Osteoporose, Ischias, chronischen Prostata-Beschwerden, Durchblutungsstörungen, Gicht, Hautkrankheiten, Störungen des vegetativen Nervensystems, Stress, Stoffwechsel- und Magen-Darm-Erkrankungen verwendet. Spezielle Pflanzenhormone im Moor haben einen besonders günstigen Einfluss bei Frauenleiden und Unfruchtbarkeit. Offene Wunden heilen schneller, was am sauren pH-Wert des Moorwassers liegt. Die schonende Wärmeabgabe erweitert die Hautgefäße und verbessert die Durchblutung von Muskeln, Gelenken und inneren Organen. Die körpereigenen Abwehrkräfte werden gesteigert und die Selbstheilung wird angeregt. Chronische Entzündungen können abgebaut werden. Durch den hohen Bioenergiegehalt hat Moor eine schmerzlindernde und entkrampfende Wirkung. Es entgiftet und reinigt die Haut nachhaltig von Unreinheiten, ist entzündungshemmend und fördert die Durchblutung.

Hinweis: Wir sind verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass in allen Ausführungen medizinischer Rat weder angedeutet noch beabsichtigt ist. Alle Informationen und Produktbeschreibungen dürfen - allein schon ob der verkürzten Darstellung - keinesfalls dazu verleiten, eigenständige Diagnosen zu stellen oder Naturprodukte als Ersatz für eine professionelle Beratung bzw. Behandlung durch ausgebildete Therapeuten zu sehen!


alpienne Naturprodukte, welche Moor enthalten:

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Zertifikate