Wacholder (Juniperus communis)

Wacholder (Juniperus communis)

Es war Sebastian Kneipp, der Wacholderbeeren zur Behandlung von Rheuma und Gicht empfohlen hat. Äußerliche Anwendung in Form der Wacholdertinktur oder Zubereitungen mit dem ätherischen Öl bei neuralgischen Schmerzen wie Hexenschuss, Ischias und rheumatisch bedingten Muskelschmerzen. Die zerstoßenen Beeren werden zur Massage der Stirn gegen Kopfschmerzen verwendet. Versuche ergaben, dass der Wacholder desinfizierend wirkt. Auch besonders resistente Bazillen, wie Coli, wurden noch abgetötet. Wirkung von Wacholder: antibakteriell, schleimlösend, tonisierend, blutreinigend, blutstillend, harntreibend, krampflösend, schmerzstillend, schweißtreibend, regt den Stoffwechsel an, stärkt den Kreislauf.
Anwendung in der Volksmedizin: bei Verdauungsschwäche, Sodbrennen, Magenschwäche, Gastritis, Darmentzündung, Blähungen, Leberschwäche, Arthritis, Muskelrheuma, Blasenleiden und -entzündung, Blasengries und -steine, Husten, Bronchitis, Kopfschmerzen und Migräne, Krampfadern, Durchblutungsstörungen, Gelenksentzündung, Rheuma, bei Entschlackungs- und Entgiftungskuren.

Hinweis: Wir sind verpflichtet, darauf hinzuweisen, dass in allen Ausführungen medizinischer Rat weder angedeutet noch beabsichtigt ist. Alle Informationen und Produktbeschreibungen dürfen - allein schon ob der verkürzten Darstellung - keinesfalls dazu verleiten, eigenständige Diagnosen zu stellen oder Naturprodukte als Ersatz für eine professionelle Beratung bzw. Behandlung durch ausgebildete Therapeuten zu sehen!


alpienne Naturprodukte, welche Wacholder enthalten:

1 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

KÖRPERPACKUNG ENTSCHLACKUNG - Birke mit Wacholder & Weizenkleie

24,90 €
Inkl. 20% MwSt., zzgl. Versandkosten

1 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge
Zertifikate